Home

Kontakt

Konrad-Zuse-Straße 1
18057 Rostock
Anfahrt »

Telefon

+49 381 2081 - 0

Fax

+49 381 2081 - 280

E-Mail

info@demogr.mpg.de

Willkommen im Max-Planck-Institut
für demografische Forschung

Das Max-Planck-Institut für demografische Forschung (MPIDR) in Rostock ist eines der international führenden Zentren für Bevölkerungswissenschaft. Am MPIDR untersuchen Wissenschaftler aus aller Welt den demografischen Wandel, Alterung und Geburtenverhalten, biologische Demografie und andere Themen der demografischen Grundlagenforschung. Geleitet wird das Institut von den Direktoren James W. Vaupel und Mikko Myrskylä.

Das MPIDR gehört zur Max-Planck-Gesellschaft, einer der weltweit renommiertesten Forschungsgemeinschaften.

Kalender

February 28, 2017

Racial Health Disparities in the United States

Jay Kaufman, MPIDR more

Weitere Veranstaltungen

 

Jobs

08.11.2016

Fellowships for European Doctoral School of Demography

Die European Doctoral School of Demograpy (EDSD) nimmt Bewerbungen für das  Studienjahr 2017/2018 entgegen. weiter

Weitere Jobs

 

News

22.02.2017 | Suessmilch Lecture

Racial Health Disparities in the United States

Am 28. Februar 2017 wird Jay Kaufman von der McGill University, Montreal, Quebec am MPIDR einen Vortrag mit dem Titel "Racial Health Disparities in the United States" halten. weiter

21.02.2017 | In eigener Sache

Neue Mediathek

Kürzlich haben wir unsere Mediathek online gestellt. Darin finden Sie viele Grafiken, die in den vergangenen Jahren anhand von MPIDR-Forschungsergebnissen entstanden sind, sowie Pressebilder und Flyer. weiter

20.12.2016 | Pressemitteilung

Weniger Kinder pro Mann als pro Frau

MPIDR-Forscher legen erstmals Geburtenraten für Männer in Deutschland vor. Männer bekommen durchschnittlich weniger und später Kinder als Frauen. Im Osten sind die Unterschiede besonders stark. Dort stellten die Männer einen weltweiten Minimal-Rekord auf. weiter

10.01.2017 | Rostock

Wissenskarawane 2017

Vom 11. bis 24. Januar ermöglicht die Wissenskarawane Schülern, einen Einblick in die Forschung der Wissenschaftseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern zu gewinnen. Am 17. Januar öffnet das MPIDR für Schüler seine Türen. weiter

 

Weitere News